Rolex GMT-Master II 116710 BLNR

Rolex GMT-Master II

/
/
Rolex GMT-Master II

    Rolex GMT-Master II

    Mechanische Uhr mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus.

    Die Fake Rolex GMT-Master, eingeführt 1955, wurde speziell für die Anforderungen von Piloten auf internationalen Flugstrecken konzipiert. Die neue GMT-Master II, die 2005 vorgestellt wurde, ist für Langstreckenreisende ein unverzichtbarer Begleiter. Sie ist mit einer drehbaren Lünette mit der 24-Stunden-Graduierung und einem separaten 24-Stunden-Zeiger ausgestattet, sodass man drei Zeitzonen ablesen kann. Dabei werden die Uhrzeiten von zwei Zeitzonen gleichzeitig angezeigt.

    Immer mit der Zeit gehen.

    Ursprünglich für Profis entwickelt, zeichnet sich die Fake Rolex GMT?Master durch eine erstaunliche Kombination von beispielloser Funktionalität und strenger Ästhetik aus, die der Schlüssel zu ihrem Erfolg bei vielen Reisefans war. Gleichzeitige Anzeige der Uhrzeit in mehreren Zeitzonen, Zuverlässigkeit und universelles Design der GMT?Master II ziehen nicht nur Reisende an.

    24-Stunden-Anzeige und separater Stundenzeiger.

    In Ergänzung zu den traditionellen Stunden-, Minuten- und Sekundenzeigern besitzt die Fake Rolex GMT-Master II einen zusätzlichen Zeiger, der sich in 24 Stunden einmal um das Zifferblatt dreht, sowie eine in beide Richtungen drehbare Lünette mit 24-Stunden-Graduierung. Ein markant gefärbter 24-Stunden-Zeiger gibt die Referenzzeit an, die auf der Graduierung der Lünette abzulesen ist und der Zeit in einer ersten Zeitzone entspricht.

    DREHBARE 24-STUNDEN-LÜNETTE

    Die Lünette ist ein unentbehrlicher Begleiter für Reisenden, der ihnen die Zeit abzulesen hilft. Rolex hat ein spezielles Drehsystem entwickelt, das sicher und bequem das exakte Verstellen der Lünette, beidseitig, in Einstundensprüngen und ohne versehentliches Ändern der Zeit ermöglicht.

    Der leistungsfähige Federmechanismus führt präzise Bewegungen aus und gewährleistet eine dauerhafte Zuverlässigkeit. Zusätzlich zu der sicheren Anzeige der Lokal- oder Referenzzeit, kann die Lünette auch so gedreht werden, dass der 24-Stunden-Zeiger eine dritte Zeitzone anzeigt.

    Die Fake Rolex GMT-Master II wird mit Interkontinentalreisen über mehrere Zeitzonen hinweg assoziiert. Die Greenwich Mean Time (mittlere Greenwich-Zeit), GMT, ist die mittlere Sonnenzeit am Königlichen Observatorium von Greenwich in der Nähe von London. Dort befindet sich der Nullmeridian für die Berechnung der geografischen Länge und die Einteilung der Erde in Zeitzonen.

    Das Oyster-Band ist das Ergebnis einer perfekten Kombination von Form und Funktion, Ästhetik und Technik. Dieses erstmals Ende der 1930er-Jahre eingeführte, besonders robuste und komfortable dreireihige Metallarmband mit breiten flachen Elementen ist nach wie vor das am weitesten verbreitete Armband der Oyster-Kollektion.

    Temperaturschwankungen, Höhenunterschiede oder physische Anstrengungen können den Umfang des Handgelenks verändern, sodass sogar das Tragen einer Armbanduhr unbequem werden kann. Deshalb hat Rolex das Easylink-Verlängerungssystem entwickelt und patentieren lassen. Es ermöglicht eine Längenanpassung des Armbandes um 5 Millimeter und garantiert dadurch optimalen Tragekomfort. Aufgrund seiner Konstruktionsmerkmale ist das Easylink-System perfekt auf das Design der Armbanduhr abgestimmt. Sein Schließ- und Öffnungsmechanismus hat sich in tausenden Tests unter Extrembedingungen bewährt, die seine Zuverlässigkeit garantieren.

    Die Fake Rolex GMT-Master II ist mit dem Kaliber 3186 ausgestattet, einem vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten mechanischen Uhrwerk mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus. In Ergänzung zu den traditionellen Stunden-, Minuten- und Sekundenzeigern besitzt die Uhr einen 24-Stunden-Zeiger, der eine zweite Zeitzone angibt. Wie bei allen Perpetual-Uhrwerken von Rolex handelt es sich bei dem Kaliber 3186 um ein zertifiziertes Schweizer Chronometer. Diese Bezeichnung dürfen nur Präzisionsuhren tragen, die die Tests der offiziellen Schweizer Kontrollstelle für Chronometer (Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres, COSC) erfolgreich bestanden haben. Das Kaliber 3186 ist mit einer Parachrom-Spirale ausgestattet, die Erschütterungen und Temperaturschwankungen besser standhält. Sein Aufbau, der allen Uhrwerken der Oyster-Kollektion gemein ist, verleiht ihm eine beispiellose Zuverlässigkeit.

    Start typing and press Enter to search

    Shopping Cart

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.