Besonderheiten der Wahl von Armbanduhren für Männer

06.11.2020

Das ist noch zu beachten, um die richtige Wahl der Herrenuhren zu treffen:

  • Markenpräferenz ist eine rein individuelle Entscheidung, da jedes anständige (berühmte) Unternehmen sich bemüht, die Qualität seiner Produkte zu sichern.
  • Material des Gehäuses in hochwertiger Ausführung kann eine lange Lebensdauer ohne Ausfälle gewährleisten. Das Uhrengehäuse soll unbedingt über eine Schutzschicht verfügen, die in billigeren Modellen in einem Jahr zerstört wird.

Billige Fälschungen von Schweizer Uhren sind nicht nur qualitativ minderwertig gefertigt, sie können auch gesundheitsgefährdend sein. Aluminium, Nickel sind für einige Menschen starke Allergene und verursachen Kontaktdermatitis. Die Spuren auf der Haut, die weiches Aluminium hinterlässt, weisen auf eine Fälschung hin; ein solches Gehäuse verformt sich sehr schnell.

In teuren patentierten Modellen kann Edelstahl (chirurgischer Stahl) 316L als Material für Gehäuse und Armband verwendet werden. Es löst keine Allergien aus und weist eine hohe Verschleißfestigkeit auf. Die Titanlegierung ist heute ein anerkannter Herrscher unter den Metallen. Ausgezeichnete Festigkeit und Leichtigkeit machen Titan zu einem Favoriten bei führenden Herstellern.

  • Es lohnt sich, auf die Lebensdauer der Beschichtung zu achten, wenn das Gehäuse gefärbt ist. Dies gilt insbesondere für die Vergoldung. Eine dünne Goldschicht wird sehr schnell abgerieben, da Gold ein sehr weiches Metall ist.

Die Lackierung hält oft eine zweiwöchige Prüfung nicht stand; bei Markenprodukten kann die Uhr als Ausnahme mit Schwarzchrom beschichtet werden, das sich durch hohe Abriebfestigkeit auszeichnet. Um die Uhr mit einer langlebigen Beschichtung zu wählen, achten Sie auf die entsprechende Kennzeichnung.

Effiziente Beschichtungsverfahren: mehrschichtige vakuumbasierte Technik (PVD-Verfahren) oder Ionenplattieren, das die Partikelpenetration in das Metall ermöglicht (IPG-Verfahren). Hochwertige, mit Schutzmetallen beschichtete Uhren weisen keine Abblätterung auf, auch wenn sie tief verkratzt sind.

  • Glas ist ein deutlicher Indikator für die Qualität des Modells. Es lohnt sich, auf den Zusammenhang zwischen der Art des Glases und der Qualitätsklasse der Uhr zu achten: Billige Modelle haben kein Saphir- oder Kristallglas, und umgekehrt, gute Herrenuhren können kein Mineral- oder Kunststoffglas besitzen.
  • Das Armband ist keine einfache Ergänzung, es weist auf die Uhrenklasse hin. Es gibt die Meinung, dass billige Modelle mit Lederarmbändern versehen sind. Dies ist nicht so. Die Markenuhren verfügen entweder über ein Metallarmband oder über ein hochwertiges Lederarmband, aber auch billige Fälschungen können so ausgestattet werden. Daher ist es immer notwendig, auf die Qualität zu achten, nämlich Elastizität des Lederarmbandes, Zuverlässigkeit der Schließe, Schutzschicht des Metallarmbandes.

 

Es sollten keine Mängel festgestellt werden, da die Wahl eines Armbandes nicht weniger wichtig ist:

  1. Die Risse im Leder oder seine geringe Elastizität führen zur schnellen Zerstörung des Armbandes.
  2. Die aufgeriebenen Stellen auf der Schutzschicht der Bandglieder weisen auf eine mangelnde Qualität hin.
  3. Das Armband muss mit einer doppelten Sicherheitsschließe versehen sein.

Was ist besser: ein Leder- oder Metallarmband? Alles hängt von der Qualität ab. Bei billigen Modellen ist das Lederarmband trotz der geringeren Zuverlässigkeit besser, denn das Armband mit einer unzuverlässigen Schutzschicht wird schnell abgerieben, und das aufgetretene Metall ruft bei vielen Menschen allergische Reaktionen hervor.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.